AKTUELL

ZÜRICH:

 
Bildschirmfoto 2016-06-19 um 07.47.04

– BONDAGE JAM IM SERRAT(U)S –

das serrat(u)s öffnet seine türen dem shibari publikum! alle, die lust haben, gemeinsam mit anderen zu fesseln, sich auszutauschen oder einfach mal zuzuschauen und erste erfahrungen zu sammeln, sind herzlich eingeladen. der helle yogaraum ist mit sechs hängepunkten ausgestattet, sodass auch mit suspensions gearbeitet werden kann. wer zum ersten mal da ist und eine kleine einführung oder hilfe bei ersten schritten braucht, bekommt sie von matís, der die jam begleitet…

termine:
28.01.2018   /   25.02.2018   /   01.04.2018   /   06.05.2018   /   10.06.2018   /   08.07.2018   /   22.07.2018

^

 
Bildschirmfoto 2017-03-23 um 12.39.10

– SHIBARI BASICS . . . –

die workshopreihe bietet von den ersten knoten bis zu komplexeren fesselungen in teilhängungen einen grundlegenden und vielfältigen einstieg. neben basistechniken des japanischen fesselstils, klassischen mustern und improvisationstechniken sowie den unterschiedlichen sicherheitsaspekten befassen wir uns besonders auch mit körperbewusstsein und haltung beim fesseln und gefesselt werden, mit der interaktion und kommunikation zwischen den fesselpartnern und mit fragen von gestaltung und komposition. in freien übungssessions geben wir der individuellen erfahrung und dem kreativen auskundschaften viel raum. die workshops bauen aufeinander auf, sind aber auch einzeln und in unterschiedlichen kombinationen…

termine:
20.01. floorwork ‚ sensual I   /   17.02. floorwork ‚ sensual II   /
17.-18.03. floorwork ‚ technical I & japanese body art fusion I   /   28.04. floorwork ‚ technical II   /
02.-03.06. butô fusion: body ‚ object ‚ constellations & partial suspension I   /   30.06. partial suspension II

introcution days:
19.01. / 16.02. / 16.03. / 27.04. / 01.06. / 22.06. / 20.07.

^

 
Bildschirmfoto 2017-06-12 um 17.32.14

– pLAYtIME –

in den PLAYTIME-workshops befassen wir uns mit ausgewählten themen aus dem bereich des conscious kink, des bewussten umgangs mit unkonventionellen formen von begegnung und intimität. achtsam gestalten wir vielfältige erfahrungsräume – mal in form von unterricht, mal spielerisch, mal experimentell. es gibt einiges zu lernen, über materialien und techniken oder kommunikation und sicherheit. und wir erforschen uns selbst, lernen in geschützter atmosphäre und im austausch mit anderen neues kennen, probieren uns aus, stellen uns herausforderungen und erkunden, was uns gefällt, was wir wollen und was wir nicht wollen. in partner- und gruppenübungen, spielerischen ritualen und in freien sessions entdecken wir unser kreatives potential im umgang mit körper und geist, mit leib und seele, mit lust und intimität.

termine:
26.01. a wax meditation   /   24.02. on flogging   /   31.03. on power dynamics   /
05.05. on silly play   /   08.06. on vision   /   07.-08.07. an orgy

^

 
Bildschirmfoto 2016-08-04 um 17.34.18

– POWER OF PLAY –

viel verbindet tantra und bdsm. beide öffnen wege hin zu klarer präsenz und sensibilisierter wahrnehmung, ermöglichen erweiterte bewusstseinszustände und tiefgreifende selbsterfahrung. sie integrieren körper und geist in intimen, intensiven und verbundenen begegnungen. in POWER OF PLAY nähern wir uns einigen schlüsselthemen des bdsm, im zentrum steht dabei vor allem das konzept des spiels. gemeinsam schaffen wir eine atmosphäre von leichtigkeit, neugier und offenheit, um das bewusste spielen als form der intimen und intensiven begegnung zu erforschen. dabei machen wir uns über die vertrauten facetten unseres lustvollen selbst hinaus, auch mit den versteckteren bekannt – mit unserem vergnügen an…

termine:
13.-15.07.2018

VERANSTALTET VOM INTERNATIONAL INSTITUTE FOR SEXOLOGICAL BODYWORK ZÜRICH

^

 
Bildschirmfoto 2018-05-26 um 18.33.08

– tie & thai – japanese rope bondage & thai yoga massage –

In this experimental workshop we combine Shibari, the Japanese art of tying, with Thai yoga massage. The massage gives you a deep understanding of the body and uses bio mechanics to create energy flow. In the Shibari part of the workshop you will get to know the ropes as an extension of your body and as a medium of communication between you and your partner. The two disciplines have much in common and also have opposites that are fun to play with. Using the intimate and exciting qualities of confining freedom and exerting your will through the ropes, with the nurturing, connecting and body precise wisdom of Thai yoga massage gives you the skills to provide excellent body work, as well as an interesting journey into giving and receiving, controlling and surrendering…

termine:
20.-22.07.2018

^

 

___________________________________________________________________________________________