>> click here for english version

Direkt zur Anmeldung geht es  >>hier

 
– OUT OF THE BOX – SLOW INTENSITY –

Out Of The Box ist eine Workshoptrilogie über Möglichkeiten, Begegnungen, Intimität und Sexualität neu, kreativ und abseits vom Gewohnten und oft schon Wiederholten zu gestalten. Die Workshops spannen einen Bogen über drei Themenbereiche, die uns mit unterschiedlichen Strategien, mit dem Erlernen von Techniken und mit viel Zeit für Experimente und Selbsterfahrung neue Erfahrungswelten erschließen. Dabei durchwandern wir auch die Grenzbereiche unserer Komfortzonen und widmen uns Praktiken aus BDSM und Kink. So entwickeln wir in bewusstem und lustvollem Sich-Einlassen neue Spielfelder für Begegnungen mit uns selbst und anderen.

Im ersten Workshop der Trilogie wird die Langsamkeit zum leitenden Konzept unserer Explorationen. Sie führt zu fundamentalen Veränderungen in unserer Wahrnehmung auf allen Ebenen, der körperlichen wie der mentalen. Dann können wir, was wir erleben, nicht nur differenzierter unter die Lupe nehmen und in all seinen Facetten und Qualitäten erfassen. Vielmehr wird die Langsamkeit selbst zu einem Instrument der Intensivierung – Verzögerung kann so herrlich lustvoll sein!

Mithilfe von Meditationselementen und Atemarbeit entschleunigt suchen und untersuchen wir im Kurs auf spielerische Weise Begegnung und Berührung. Wir entdecken den eigenen und anderer Menschen Körper und erfahren mehr über unseren Umgang mit Lust und Unlust, die Vielfalt dessen, was wir genießen oder was uns nicht gefällt. So lassen wir auch die Bilder, die wir von uns selbst und voneinander haben, unter die Zeit-Lupe geraten, lassen Themen wie Stolz und Scham aufscheinen und wollen persönliche und gesellschaftliche Muster und Erwartungshaltungen hinterfragen. Mit Langsamkeit als Strategie und Tool steigern wir sodann die Intensität, nähern uns bewusst Grenzen und Herausforderungen, um auch dem Verhältnis von Lust und Schmerz auf den Grund zu gehen. Unser Ziel bei alledem ist, mehr über das herauszufinden, was wir – unabhängig davon, wie wir von außen gesehen oder beurteilt werden – wirklich wollen, was sich für uns gut und stimmig anfühlt und wie wir es lustvoll in die Tat umsetzen können.

 

in kooperation mit iva samina

 

 
 
___________________________________________________________________________________________

 
04.-06.12.2020
Fr 18:00-22:00 Uhr / Sa 10-22 Uhr / So 10-18 Uhr
UHU – Urban Healing Unit, Berlin – nähere Angaben bei Anmeldung

 
HINWEISE ZUM WORKSHOP:

Ziele unserer Kurse sind das gemeinsame Lernen in der Gruppe sowie die persönliche Erfahrung und Entwicklung der Teilnehmenden. Dabei möchten wir jed’en Teilnehmend’en als Individuum ansprechen. Paare und alle anderen Formen von Partnerschaften sind herzlich willkommen, jedoch sollten sie sich im Klaren darüber und offen dafür sein, dass die Kurse nicht speziell als Partnerschaftserfahrung konzipiert sind. So arbeiten wir beispielsweise in der Regel mit zufälliger Partn’erinnenwahl für die einzelnen Übungen, um alle Teilnehmenden gleichberechtigt einzubeziehen. So können sowohl gleich- als auch verschiedengeschlechtliche Kombinationen auftreten. Alle Teilnehmenden sollten grundsätzlich offen dafür sein, mit jedem Menschen im Kurs zu arbeiten. Ausnahmen können im Einzelfall besprochen werden. Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung sind keine Kriterien bei der Anmeldung oder der Auswahl von Teilnehmenden. Menschen aller Gender und sexuellen Orientierungen sind herzlich willkommen.


 
KOSTEN:

EUR 320,00 pro Person

 
Für Menschen mit geringerem Einkommen gibt es auf Anfrage unter Umständen die Möglichkeit für günstigere Preise.

 
Weitere Infos und Anmeldung   >> hier

 
Noch Fragen oder Zweifel?
Schreibt uns gern an luhmendarc@gmail.com

 

 

 

 

– ENGLISH –

Get right away to the registration  >>here

 
– OUT OF THE BOX – SLOW INTENSITY –

‚Out of the Box‘ is a Workshop-Trilogy that embodies the wide-spectrum of sensual possibilities, encounters, intimacy and new forms of sexuality: creative and off the beaten track, as well as honoring the beauty of sexual-simplicity. We will collectively discover new worlds of experience, diving into learning techniques & various strategies-among others, from the rich worlds of Kink and BDSM – allowing plenty of time for experiments, self-awareness & play. We will allow ourselves to wander to the edges of our comfort zones, exploring our borders, and discover new territories to meet ourselves and others in a conscious and pleasurable way.


In the first of this 2.5-day Trilogy-Workshop, SLOWNESS becomes the guiding concept of our exploration. Slowness leads to fundamental changes in our perceptions at all levels: both physical and mental. In this tempo, we can scrutinize our experience in a more differentiated manor: embrace our experience in all its facets and qualities. Slowness itself becomes an instrument of intensification. It leads us through the workshop as a common-thread: with our slow approach to setting borders, and in our conscious encounters with challenge and risk.

The workshop consists of: elements of meditation and breathing work, exercises on body perception, qualities of touch, as well as role-playing. We will enquire about what we are experiencing through shared-conversations-questioning personal and social patterns – with the aim of finding out what we really want: regardless of how we are seen or judged from the outside, focusing on what feels good and in alignment to us… and how we put this aligned-joy into action.

 

in cooperation with iva samina

 

 
 
___________________________________________________________________________________________

 
04.-06.12.2020
fri 18-22 h / sat 10-22 h / sun 10-18 h
UHU – Urban Healing Unit, Berlin – the address will be announced upon registration

 
NOTES ON THE WORKSHOP:

The aims of our courses are to learn together in a group and support the personal experience and development of the participants. Thus we adress each participant as an individual. Couples and any other kinds of partnerships are very welcome, but you should be aware of and open to the fact that the courses are not specifically designed as a partnership experience. As an example: to include all participants equally, we usually work with random combinations of partners in the exercises. Thus same, as well as differing, gender combinations are likely to occur. Participants should be generally open to work with anybody and any body. Exceptions can be discussed in individual cases. Gender identity and sexual orientation are not criteria in the registration process and the selection of the participants. People of all genders and sexual orientations are very welcome.


 
COST:

320 eur per person

 
For people with lower incomes – students, artists, etc. – there may be the possibility of cheaper prices on request.

 
Registrations and further information   >> here

 
Any questions or doubts?
Write a message to luhmendarc@gmail.com

 

<< zurück / back