Direkt zur Anmeldung geht es  >>hier

 
– ON CREEPY OLD MXN & BEYOND –
      german version coming soon

Sex positive spaces have their archetypes: the caretaker, the initiator, the clown, the seducer… And isn’t there always this one figure that gives us the creeps, that we try to avoid? There is no real threat, something just makes us feel uneasy when it’s odd and vague. Inappropriate shoulder rubs, sharing too much information, staring – but then avoiding eye contact, the aura of neediness, greediness, of both self-righteousness and uncertainty. He might be the masked guy who stands alone in overconfident closeness yet emotional distance to the playfully engaged, jerking himself off. But couldn’t we see him as a fascinating part of the party, a reminder of our own awkwardness, a chance to empathize and an inspiration for play?

This is where this workshop starts! We want to question prejudices and look for more creative ways to deal with creepiness than exclusion and indignation. First and foremost by unfolding our own weirdo and using creepiness as an open source and a possible turn-on.

Have you ever felt the tiny little spark of an urge to also behave unsettling yourself? Maybe follow one person around the whole evening or fall into childlike begging for closeness to the unreachable – couldn’t that somehow be interesting and excitingly intimate? And what mysterious delights could we be rewarded with if we dare to not run away from the one person in a play space that makes us cringe, but directly approach them and consciously and confidently play with their awkwardness by using it for our own pleasure?

Let’s crawl through this uncanny valley of creepiness that lies between the mountains of ordinary and crazy, safety and danger, awesome and awful. Let’s understand what exactly freaks us out and how we can communicate with people perceived as troubling. Let’s question why behaving ’normal‘ should be more desirable and ask, how dealing with what gives us the chills can make us feel stronger, honest and empowered.

 

 
___________________________________________________________________________________________

 
14.11.2020
Sa 10 – 18 Uhr
serrat(u)s bodywork, Zwinglistrasse 40, 8004 Zürich / Schweiz

Für Workshopbesuch’erinnen gibt es die Möglichkeit im Anschluss an den Kurs ab 20 uhr an einer Playparty teilzunehmen, die in denselben Räumlichkeiten stattfindet. Nähere Informationen dazu gibt es nach der Anmeldung zum Kurs.

 
HINWEISE ZUM KURS:

Ziele unserer Kurse sind das gemeinsame Lernen in der Gruppe sowie die persönliche Erfahrung und Entwicklung der Teilnehmenden. Dabei möchten wir jed’en Teilnehmend’en als Individuum ansprechen. Paare und alle anderen Formen von Partnerschaften sind herzlich willkommen, jedoch sollten sie sich im Klaren darüber und offen dafür sein, dass die Kurse nicht speziell als Partnerschaftserfahrung konzipiert sind. So arbeiten wir beispielsweise in der Regel mit zufälliger Partn’erinnenwahl für die einzelnen Übungen, um alle Teilnehmenden gleichberechtigt einzubeziehen. So können sowohl gleich- als auch verschiedengeschlechtliche Kombinationen auftreten. Alle Teilnehmenden sollten grundsätzlich offen dafür sein, mit jedem Menschen im Kurs zu arbeiten. Ausnahmen können im Einzelfall besprochen werden. Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung sind keine Kriterien bei der Anmeldung oder der Auswahl von Teilnehmenden. Menschen aller Gender und sexuellen Orientierungen sind herzlich willkommen.


 
CORONA STYLE PRICES – pro Person:

CHF 225,00 – Supporter III
CHF 200,00 – Supporter II
CHF 175,00 – Supporter I
CHF 150,00 – Normalpreis
CHF 125,00 – Soli-Ticket I
CHF 100,00 – Soli-Ticket II
CHF 75,00 – Soli Ticket III

Warum so viele Preise? Infolge der Coronakrise hatten viele Menschen – und auch luhmen d’arc und das serrat(u)s – bedeutende finanzielle Einbussen, während andere gut verdienten und weiterhin ihr Gehalt beziehen konnten. Geringverdienenden möchten wir damit die Gelegenheit geben, weiterhin unsere Veranstaltungen zu besuchen, Gutverdienende laden wir für die kommenden Veranstaltungen herzlich ein, mit einem höheren Beitrag die Geringverdienenden, luhmen d’arc und das serrat(u)s zu unterstützen und bedanken uns schon im Voraus für Euer Verständnis und Eure Solidarität. Wir freuen uns sehr auf die künftigen gemeinsamen Kurse und Events.

Bei der Zahlung kannst Du den Teilnahmebeitrag wählen, der zu Deiner finanziellen Situation passt.

 
TICKET-BUCHUNG:
>>siehe hier
– schreib uns, falls der Kurs bei eventfrog ausverkauft ist, ggf. gibt es eine Warteliste
oder eine andere Möglichkeit

 
Für Menschen mit besonders geringen Einkommen – Studierende, Künstl’erinnen etc. – gibt es auf Anfrage unter Umständen auch noch die Möglichkeit für noch günstigere Preise.

 
Noch Fragen oder Zweifel?
Schreibt uns gern an luhmendarc@gmail.com

 
 
HINWEISE ZU CORONA-REGELUNGEN & -VERFAHREN:

Umziehen und Händewaschen unmittelbar nach der Ankunft sind obligatorisch. Als Umkleide dient nur der Gyro-Room (der Geräte-Trainingsraum rechts neben dem Badezimmer), ggf. noch der Flur. In der Teeküche und dem Studio ist keine Straßenkleidung erlaubt.

Wir empfehlen besonders gefährdeten Personen, nicht an der Veranstaltung teilzunehmen. Wer ist eine besonders gefährdete Person? Siehe  >>hier

Alle Teilnehm’erinnen, die innerhalb der letzten 10 Tage vor der Veranstatung Covid-19-typische Symptome aufgewiesen haben oder diese akut aufweisen, sind aufgefordert, nicht teilzunehmen. Auch bei kurzfristigen Stornierungen im Fall von Coronasymptomatik erstatten wir gern den Teilnahmebeitrag. Welche Symptome sind gemeint? Siehe  >>hier

Wir behandeln unsere Veranstaltung entsprechend der offiziellen ab dem 6. Juni 2020 geltenden Neuregelungen zur Corona-Krise des Bundesrates bzw. Bundesamtes für Gesundheit als Sport und Training mit engem Körperkontakt, was inzwischen erlaubt ist. Damit gehen wir davon aus, dass während der Veranstaltung faktisch alle teilnehmenden Personen untereinander in engem Kontakt miteinander stehen. Die Erfassung der Kontaktdaten aller Teilnehmenden zum Zweck eines allenfalls notwendigen Contact Tracings ist erforderlich und behördlich vorgeschrieben, sodass alle Besuch’erinnen im Falle einer im Nachhinein verifizierten Infektion von Teilnehmenden durch die Behörden erreicht, informiert und nötigenfalls zu Tests oder zu Quarantäne angehalten werden können. Die gesammelten Daten werden 14 Tage nach der Veranstaltung gelöscht.

Die Besuch’erinnen werden gebeten, die Veranstalterin schnellstmöglich zu benachrichtigen, falls in einem Zeitraum von 14 Tagen nach der Veranstaltung Covid-19-typische Symptome auftreten oder ein SARS-CoV-2-Test positiv ausfällt.

 
siehe auch
>> www.serratus.ch

 
 
 
Stornobedingungen
Stornierungen sind bis zu acht Wochen vor Kursbeginn kostenfrei, bis 4 Wochen vor Kursbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 20% der Kursgebühr fällig, bis 2 Wochen vor Kursbeginn eine Stornogebühr in Höhe von 50 %. Spätere Stornierungen und Rückerstattungen von Teilnehmerbeiträgen sind nicht möglich. Die Teilnehm’erinnen können jedoch Ersatzteilnehm’erinnen finden, welche die gebuchten Plätze in Anspruch nehmen. Bei einer Absage von Seiten der Veranstalt’erin wird die Kursgebühr in voller Höhe Rückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.